Artikel mit dem Tag "leichter-leben"



03. April 2018
Mit bloßer Vernunft lässt sich der „innere Schweinehund“ nicht beeindrucken Den alten Gewohnheiten muss man vielmehr neue entgegensetzen. Nur dann funktioniert das Konzept. Und das ist das Geheimnis. Nach der Aufräum-Bilanz geht es an das Konzipieren eines neuen Lebensplanes. Jetzt fehlt nur noch die Möglichkeit, diese in die Tat umzusetzen. Und dafür braucht man ein ausgeklügeltes Schema. Dafür i kann dee Anwendung des Meridianklopfens hilfreich sein.
07. Januar 2018
Fit und voller Energie mit Minutenprogramm aus dem Japanischen Heilströmen Energie erst gibt den Input für ein aktives Leben, für Leben überhaupt. Mit Hilfe von Japanischem Heilströmen und Meridianklopfen ist es einfach, sich selbst dafür an jedem Tage eine ordentliche Extraportion Vitalität zu verabreichen. Und das kostet keine Mühe und überhaupt keine zusätzliche Zeit, weil man dafür nur seine Fingerspitzen braucht und die hat man immer dabei.
03. Januar 2018
Das Augenrollen im Takt Ich stelle hier ein ganz einfaches kleines Training vor, das tatsächlich jeweils nur ein Minütchen erfordert. Dieses Mini-Training wird auch von Gedächtniskünstlern genutzt, findet aber auch in der Psychotherapie Anwendung, um die rechte mit der linken Gehirnhälfte zu verbinden und somit Gedankenabläufe zu koordinieren. Wenn solche Vernetzungen ständig angeregt werden, wachsen Neuronen und die Denkleistung kann gesteigert werden, das Gehirn wird verjüngt!
21. Dezember 2017
Wasser hat eine Seele, die auf Umwelteinflüsse sensibel reagiert. Selten hat ein Buch die Leser so tief bewegt, wie der von Masarin Emoto herausgegebene Bildband gleichen Namens. Er weist anhand gefrorener Wasserkristalle die Qualitätsunterschiede von Wässern verschiede-ner Regionen nach, und er demonstriert sehr anschaulich, dass „Wasser eine Seele hat“, die auf ihre Umwelt reagiert, aber auch auf Musik, Worte, Bilder und Gedanken.
17. Dezember 2017
Für Thorwald Dethlefsen und Rüdiger Dahlke (Psychologe und Mediziner) gibt es nicht verschiedene Krankheiten, die mehr oder weniger kurierbar sind, sie sehen in physischer und psychischer Krankheit vielmehr Symptome, die wertvolle Botschaften aus seelischen Bereichen übermitteln. das erläutern sie in ihrem Buch „Krankheit als Weg“.
08. Dezember 2017
Ängste und Depressionen sind oft Notsignale. Unser emotionales Gehirn sendet sie aus, wenn es eine Bedro-hung des sozialen Gleichgewichtes vermutet. wenn überschießende Emotionen, wie Ärger, Wut, Aggressionen anzeigen, dass es eine Störung im Energiesystem gibt.
20. Oktober 2017
Kritik ist eigentlich immer destruktiv und schwächt den Kritisierten. Wie kann es hilfreich sein, wenn jemand mir sagt, es wäre Mist, was ich da gerade vorhabe, mache, oder fabriziert habe? Hoch willkommen hingegen sollte ein klug überlegter Verbesserungsvor-schlag sein. Zumindest zeigt er, dass die Sache selbst überdacht wurde und Kritik nicht einfach nur der Kritik willen geäußert wurde.
15. Oktober 2017
Die Natur kümmert sich nicht darum, ob Paare zueinander passen. Die Natur interessiert sich nicht dafür ob sie sich verstehen oder ihre Charaktere harmonieren. Hierbei geht es einzig um genetische Gesundheit. Auf die Frage, ob wir denn bei der Partnerwahl „gar nichts zu melden hätten, ist die Antwort, dass neben den Gefühlen eben auch die Vernunft zu Rate gezogen werden muss. Eines der vorsorglichen Maßnahmen sollte deshalb sein, sich nach Menschen umzusehen, die ähnliche Interessen haben.
12. Oktober 2017
Heilungsgewißheit ist das wirkungsvollste Medikament überhaupt Wer sich diesen zuversichtlichen Satz für alle Lebensbereiche zu eigen macht, hat beste Aussicht, immer auf der Gewinnerseite zu sein. Es ist längst erwiesen, dass ein Kranker, der fest an seine Heilung glaubt, ungleich größere Chancen hat, schneller gesund zu werden, als ein Mensch, der sich aufgibt. So lohnt es sich auch, sein eigenes Unterbewusstsein miteinzubinden, Thymusklopfen aus dem Japanischen Heilströmen kann dabei helfen.
29. September 2017
Erfolg beginnt mit der richtigen Einstellung zu den angestrebten Zielen und der mentalen Kraft, die nötig ist, berufliche Hürden zu überwinden. Zaghaftes Zaudern wirkt dann eher kontraproduktiv und demontiert die guten Absichten. Es ist in vielen Situationen, die mit der beginnenden Selbständigkeit verbunden sind, eine enorme mentale Kraft erforderlich, um auch den Unwägbarkeiten gewachsen zu sein und gelassen den Pflichten nachgehen zu können, die sich auf dem Erfolgsweg auftürmen.

Mehr anzeigen