Warum Vegetarier deutlich länger leben

Leben Vegetarier wirklich um einige Jahre länger als ihre fleischessenden Mitbürger?

Trennkost muss nicht ausschließlich vegetarisch gelebt werden, aber immer öfter
Trennkost muss nicht ausschließlich vegetarisch gelebt werden

 

 

Forscher bejahen diese Frage eindeutig. Aber leben Vegetarier aber wirklich gesünder? Auf jeden Fall aber bleiben sie länger gesund - das belegen eine Reihe von anerkannten Studien.

 

Eindrucksvolle Beispiele, die für vegetarisches Leben sprechen

1. Eine Langzeitstudie des Deutschen Krebsforschungszentrums Heidelberg

Der Ratgeber EssSucht von Ingrid Schlieske hilft dabei, die EssSucht nachhaltig abzuschütteln
EssSucht kann überwunden werden

Darin wird dargestellt, dass Vegetarier deutlich länger leben als der Durchschnitt der Bevölkerung. Wenn aus einer Vergleichsgruppe von Menschen, die Fleisch essen, 100 sterben, so sind es bei der gleichen Anzahl von Vegetariern nur 59.

Am günstigsten schnitten dabei die Bürger ab, die weder Fleisch, noch Eier oder Milch zu sich nahmen, also die VEGANER.

Letztere allerdings müssen sorgsam darauf achten, dass sie alle erforderlichen Nährstoffe zu sich nehmen, ggf. auch über Nahrungsergänzungsmittel.

2. Eine Londoner Studie

Gesunde Ernährung für Kinder ist für die ganze Familie empfehlenswert
Gesunde Ernährung für Kinder

Diese ergab mit einer Studie an 10.000 (!) Vegetariern, dass diese im Vergleich zu Fleischessern zu 50 % weniger von Herzkreislauferkrankungen, also auch deutlich weniger von Herzinfarkten und Schlaganfällen betroffen waren. Ihre Cholesterinwerte lagen ebenfalls um 50 % günstiger, wie auch ihre Blutfettwerte. Die Zuckerwerte zeigten ebenfalls ein um 50 % besseres Ergebnis.

Das Krebsrisiko bei Männern war um 50 %, das von Frauen um 25 % verringert.

3. Eine Studie der Reformhausakademie

Rezepte mit Tofuwürstchen finden sich in den Ratgeberbüchern von Ingrid Schlieske
Leckere Tofuwürstchen stehen denen aus Tier um nichts nach

Diese Studie wurde in Oberursel (bei Frankfurt/M) mit 900 Teilnehmern durchgeführt und kam zu ähnlichen Folgerungen wie die Londoner Studie.

Solche Ergebnisse sind eindeutig, jedoch keineswegs neu.

Das eindrucksvollste Beispiel für das Wirken einer nahezu ausschließlich vegetarischen Ernährung aber bot unsere eigene Nation gleich nach dem Krieg, in den Jahren nach 1945.

4. Erfahrungsstudie: Das ganze Volk war nach dem Krieg praktisch gesund

In dem Ratgeberbuch EssSucht von Ingrid Schlieske finden sich himmlische Rezepte für Vegetarier
Vegetarische Rezepte können absolut köstlich schmecken

Es gab kaum Bandscheibenbeschwerden oder Herzinfarkte, weder Magengeschwüre noch Verstopfungen oder Allergien. Diabetes und hohe Cholesterinwerte waren zu jener Zeit nahezu Fremdwörter. Die Bevölkerung war fast ausnahmslos schlank und stark.

Von chronischer Müdigkeit und Gemütsverstimmungen keine Spur. Wenn jemand krank war, dann lag das an Mangel und an Hunger. Notgedrungen ernährten sich die Menschen von Gemüse aus „Wildkraut“, wie man heute liebevoll Brennessel, Melde und Co. bezeichnet. Es gab damals so gut wie kein Fleisch, Fett in homöopathischen Mengen, wenig Brot, keine Nudeln, Reis oder gar Zucker. Gelegentlich kamen ein paar Kartoffeln auf den Tisch, mit einer einzigen Zwiebel als High-Light vielleicht. Ganz selten bekam man ein Ei zu Gesicht oder auf den Teller. Aus Getreideähren, die von abgeernteten Feldern geklaubt waren, drosch man die allerletzten Körnchen, die in Kaffeemühlen zu Schrot gemahlen wurden, um eine dünne Suppe zu bereiten.

Diese magere Zeit für war für die Gesundheit der Menschen durchaus regenerierend

Üppiger vegetarischer Kartoffelsalat aus Ratgeber Gesunde Ernährung für Kinder
Üppiger vegetarischer Kartoffelsalat aus Ratgeber Gesunde Ernährung für Kinder

Aber auf jeden Fall war sie im Rückblick eine fabelhafte Anschauung. Wenn man denn bereit ist, ehrlich zu sich selbst zu sein und – tatsächlich zurückzuschauen ...!

Allerdings gab es, das muss man ehrlicherweise auch anmerken, eine Reihe von Krankheiten, die aus dem Ernährungsmangel herrührten. Dies besonders dann, wenn Menschen keinen Zugang zu Brennesselspinat, Sauerampfern oder anderen Wildkräutern hatten. Auch das Ährensammeln und Kartoffelstoppeln war ja für Städter eher mühevoll, wie das Lebend zu dieser Zeit überhaupt.

Die Überernährung macht die Menschen krank

EssSucht läßt sich gut überwinden, wenn es leckeres Essen gibt, z. B. mit Rezepten aus den Ratgebern von Ingrid Schlieske
EssSucht läßt sich gut überwinden, wenn es leckeres Essen gibt

Lässt sie unnötig früh altern und raubt ihnen Kraft und Lebensfreude.

Soll das nun heißen, dass den Fleischtöpfen gänzlich zu entsagen ist? Ach woher denn! Der eindringliche Rat soll vielmehr lauten, dem Fleisch, den Eiern, der Milch wieder den Stellenwert einzuräumen, der für die Gesundheit zuträglich ist. Sie sollen wieder kleine Beilagen sein, nicht den Hauptanteil einer Mahlzeit ausmachen.

Gelegentlicher Genuss statt des täglichen Konsums ...

Gesunde Ernährung für Kinder enthält viele Nüsse. Ingrid Schlieske beschreibt in ihren RATGEBERN, weshalb das nötig ist
Gesunde Ernährung für Kinder enthält viele Nüsse

... so muss stattdessen nun die Devise lauten. Sind Fleisch und Eier entsprechend sorgsam limitiert, kann man zu ganz ähnlich günstigen gesundheitlichen Ergebnissen kommen, wie hundertprozentige Vegetarier diese für sich verbuchen können.

 

Es ist also durchaus ratsam, öfter mal ein bisschen Vegetarier zu sein!