Soja gilt als Anti-Aging-Nahrung Nr. 1

Sojaprodukte sind eine ideale Quelle für pflanzliches Protein

Weltweit werden Sjaprodunkte avon Wissenschaftlern als AntiAging-Nahrungsmittel empfpholen
Soja ist die ideale Anti-Aging-Nahrung

Soja, das proteinreiche „Fleisch, das auf dem Felde wächst“, ist nicht nur interessant für Vegetarier, sondern eignet sich auch super für die Gelenk- und Knochenstärkung.

Es ist derart reich an Vitaminen, Mineralstoffen, Ballaststoffen und Pflanzensekundärstoffen, dass es für die Gesundheiterhaltung oder Wiederherstellung nach Einschätzung von Gesundheitsforschern weltweit, eines der kostbarsten Beiträge für die Ernährung des modernen Menschen sein dürfte.

Besonders der Gehalt an Phytohormonen ist nach Auffassung der Ernährungswissenschaften ein wichtiger Inhaltsstoff, der helfen soll, bestimmte Krebsarten zu verhindern. Diese nämlich sind in Asien, dem Kontinent, in dem Soja zum täglichen Verzehr gehört, nahezu unbekannt.

Längst haben zudem auch die naturheilkundlich informierten Frauen hierzulande herausgefunden, dass Soja ein probates Mittel ist, die Wechseljahrs-Beschwerden zu bekämpfen oder sie einfach zu vergessen. Wie? Indem Soja regelmäßig auf dem Speiseplan steht.

Bei der Beschreibung von Soja geht es in erster Linie Aminosäuren

Die Trennkost ist eine Ernährungsform, die auch von Vegetariern praktiziert werden kann, weil auch eine Sojaempfehlung dazu gehört
Zuer Trennkost gehören auch Sojagerichte

Der menschliche Körper braucht sie, um daraus Zellen, Organe und Knochen zu bauen. Dafür bedarf es der kleinsten Bausteine, der Aminosäuren.

Diese sind nicht nur aus tierischen Produkten zu gewinnen, sondern sie wachsen in Hülle und Fülle auf dem Felde und reichen locker für eine üppige Ernährung aller Erdbewohner aus.

Und das nicht nur als eine Alternative also als „zweite Garnitur“, sondern als kostbare Option zu Fleisch, die in vieler Hinsicht die tierischen Proteinlieferanten übertreffen.

Dies in Bezug auf ihren Nährstoffgehalt und ihren Gesamt-Wert für die Gesundheit allemal.

Eiweißversorgung vom Feinsten

Sojamilch ist eine ideale Backzutat, mit der ohne Ei und Milchprodukte Kuchen gelingen
Sojamilch ist ein Energiedrink

Diese Versorgung ist wichtig für den Knochenaufbau, für die Neubildung von Zellen in Körpergewebe und dem Blut. Aber nicht nur Fleisch und Fisch sind empfehlenswerte Eiweißlieferanten. Es gibt eine Reihe von vegetarischen Quellen, die sich dafür eignen, weil sie durch ihre Begleitstoffe oftmals zusätzlich hohen gesundheitlichen Wert mit sich führen. Deshalb gehören auf den Speisezettel beispielsweise: Sojafleisch (diverse Sorten) - Tofu natur und Räuchertofu - Sojamilch - Mungbohnen - Azukibohnen - Kichererbsen - Kichererbsenmehl - Nüsse - Samen - verschiedene Pilzsorten.

Soja-Milch, der Power-Drink macht satt, schmeckt und schenkt riesige Energie

Viel Obstsorten lassen sich zu einem leckeren Energiedrink bereiten. Zucker ist zumeist überflüssig
Sojamilch mit Obst schmeckt sensationell

Solo ist Sojamilch nur für wenige Menschen ein Geschmackserlebnis. Wer seiner Fantasie jedoch folgt und die Milch mit Früchten der Saison mixt, wird auf dieses Getränk nicht mehr verzichten wollen. Weil Soja, und damit auch die Sojamilch so kostbar ist, haben die Industrie, auch die Hersteller von Reform- und Biokost, reagiert und bieten alle möglichen Zubereitungen von Sojamilch an. Die Geschmacksrichtungen reichen von Vanille und Schokolade, bis hin zu Früchten verschiedener Sorten. Diese Varianten schmecken auch recht gut. Aber immer sind sie süß (Zucker oder Süßstoff) und oft konserviert. Dabei spielt es kaum eine Rolle, dass Rohrzucker oder Fruchtzucker statt dem üblichen Industrie-Zucker verwendet wurde.

Dabei ist es super einfach, mit Sojamilch täglich eine Riesenportion Energie zu tanken.

Dafür wird frisches Obst geschält und in Stücke geschnitten (Ananas, Birnen, Äpfel, Pflaumen, Aprikosen u.a.), mit dem Küchenstab zerkleinert, Soja-Milch untergemixt, fertig. Das Ganze dauert nur Minuten, schmeckt einfach super und ist DER Powerdrink für Energie, Kochen, Gelenke.

Eiweißbrötchen für Bürger, die nicht so viel Kohlenhydrate konsumieren wollen

Eiweißbrötchen ohne Getreidemehl sind Menschen, die sich kohlenhydratarm ernähren möchten, hoch willkommen
Eiweißbrötchen ohne Getreidemehl

Aus Kichererbsenmehl und verschiedenen Kleiesorten lassen sich herrliche Brötchen backen. Verschiedene Sorten unterscheiden sich durch die Beigabe von Nussmischungen, Kürbiskernen, Sonnenblumenkernen, Leinsaat und Rosinen.

Sojamilch wird statt Milch und Eiern verwendet.

Die Brötchen lassen sich prima einfrieren. Eine Fertigmischung, die sich ruckzuck zubereiten lässt, gibt es bei

www..vegetarischer-Versand.de

Sojaprodukte in der Kinderernährung

Die entwicklung eines Kinders für Körper, Geist und Seele hängt auch von der Ernährung ab
Gesunde Ernährung für Kinder ist auch gesund für die ganze Familie

Zu der Vielfalt des Speiseangebotes für Kinder gehört auch Soja. Die Produkte daraus schmecken hervorragend auch als Brotaufstrich oder beispielsweise als Soße Bolognese oder wenn sie zu Füllungen in Aufläufen oder Gemüserollen verarbeitet werden. Tofu, besonders Räuchertofu ist lecker und leicht bekömmlich und erinnert im Geschmack an Fleischwurst. Probieren Sie, daraus einen Fleischsalat zu bereiten. Geröstet stehen Sojabohnen anderen Snacks nicht nach.