Avocado-Tofubratlinge, vegan

Ich habe es einfach mal versucht und siehe da, das Ergebnis war ein besonders feiner, zarter Bratling, der noch dazu ganz wunderhübsch aussah.

Die vegane Küche ist ein Abenteuer und man darf über die
Die Bratlinge schmecken genauso gut, wie sie aussehen

Leider ist er in die Trennkost-Speisekarte nicht einzuordnen, denn Sojamilch und Semmelmehl gehören einmal zur Eiweißzeit, andererseits zu den Kohlenhydraten. Ich werde gelegentlich diesen Avocadobratling mal mit Weizenkleie ausprobieren, diese gilt als Neutral weil es sich hierbei bevorzugt um unverdaubare Kohlenhydrate handelt. Mitsamt den restlichen Zutaten, hätten wir dann neutrale Bratlinge.

Die vegane Küche hält noch viele Köstlichkeiten bereit, man muss sich trauen!

Gesunde Ernährung darf köstlich schmecken
Gesunde Ernährung darf köstlich schmecken

 

Zutaten

1 große Avocado

200 g Räuchertofu in Öl eingelegt

1 geh. EL Semmelmehl oder Hirseflocken

Tiefer Teller mit Semmelmehl oder geriebenen Mandeln

30 g gehackte Mandeln, ohne Fett geröstet

Sojamilch

Gemüseconsommé oder Salz

Weißer Pfeffer aus der Mühle

ggf. frische Petersilie gehackt

Neutral schmeckendes Öl zum Braten

 

Wer sich zu den EssSüchtigen zählt, wird in diesem Buch lecker fündig

EssSüchtige brauchen leckeres Essen
EssSüchtige brauchen leckeres Essen

Avocado und Tofu mit Kartoffelstampfer grob pürieren

Etwas Sojamilch dazugeben

Semmelmehl oder Hirseflocken unterheben

Die Mandeln dazugeben

So viel Sojamilch unterrühren, wie aufgesogen werden können

Abschmecken mit den Gewürzen

Ggf. noch etwas Sojamilch zugeben, es soll ein zäher

Teig entstehen

Mit einem Eisportionierer Bratlinge formen

Diese auf beiden Seiten wenden in dem Semmelmehl

(oder den geriebenen Mandeln)

Von beiden Seiten goldbraun braten, dann Hitze zurücknehmen

und auf kleinster Flamme etwa 10 Minuten fertigbraten

Dafür 1x wenden